Nachhaltig in
jedem Prozess

Innovation trifft Nachhaltigkeit

Durch Erfahrung, Innovation und Mut ist es uns gelungen, an unserem Raffineriestandort in Dollbergen einzigartig zu sein.

Die führende Technologie bei der Wiederaufbereitung von Gebrauchtölen ist unsere eigens entwickelte und patentierte „Erweiterte Selektiv-Raffination“. Bei diesem Verfahren wird das Gebrauchtöl mit einem umweltverträglichen Lösungsmittel schonend von Schmutzbestandteilen gereinigt. Zugleich bleiben die wertvollen und wiederverwertbaren Komponenten des Öls erhalten. Es entstehen kaum Abfallstoffe. Das Lösungsmittel wird ebenfalls aufbereitet, aufgefangen und dadurch beliebig oft wieder eingesetzt.

Erweiterte Selektiv-Raffination - ESR®

Über moderne Technologien wird bei uns nicht nur gesprochen, wir setzen diese auch ein! Das Innovative an unserer Anlage, der „Erweiterten Selektiv-Raffination“ ist, dass sie nahezu abfallfrei, sehr umweltfreundlich und ressourcenschonend arbeitet. Mit dieser Anlagentechnologie ist es uns möglich, eine Qualität von Grundölen zu erzeugen, die in wesentlichen Aspekten herausragend ist. Die Technologie sichert den vollständigen Erhalt der synthetischen Öle (XHVI, PAO). Somit garantieren wir mit unserer Technologie Produkte, mit denen wir deutlich die Anforderungen der Kunden übertreffen.

Erfahre mehr über unsere Basisöle

  

Sortenreine Sammlung als Schlüssel für herausragende Produkte

Alle zugeführten Gebrauchtöle und ölhaltigen Flüssigkeiten werden bei deren Eingang einer Qualitätsanalyse unterzogen. Nur sortenrein gesammelte Gebrauchtölqualitäten werden für das Öl-Upcycling verwendet, denn nur solche gewährleisten eine ökologische Kreislaufwirtschaft im Sinne der Ressourcenschonung. In Abhängigkeit dieser, werden die Gebrauchtöle und ölhaltigen Flüssigkeiten in unterschiedliche Lagertanks verladen und entsprechend ihrer Bestimmung in den unterschiedlichen Verarbeitungssträngen aufbereitet. Der für uns wichtigste und komplexeste Verarbeitungsstrang ist der der Basisölherstellung. Basisöl ist die Grundlage für die daran anschließende Schmierstoffproduktion. Bei der Rückgewinnung von Basisöl durchläuft das Gebrauchtöl mehrere Behandlungsstufen.

Vom Gebrauchtöl zum Trockenöl

Die Entwässerung der Gebrauchtöle erfolgt bei atmosphärischer Destillation bzw. unter leichtem Vakuum. Ziel der Anlagen ist es, Wasser und leichtflüchtige Kohlenwasserstoffanteile (z.B. Naphtha) aus dem Gebrauchtöl bis auf einen Restgehalt von ca. 0,1 – 0,2 Gew. % destillativ abzutrennen.

Vom Trockenöl zum Flashdestillat

Das Trockenöl wird einer sog. Dünnschichtverdampfung zugeführt, wo es in einem ersten Destillationsschritt von Gasölanteilen befreit wird, bevor in anschließenden Destillationsschritten die gewünschten Rohdestillate hergestellt werden. Die Rohdestillate beinhalten Kohlenwasserstoffketten des Siedebereiches zwischen ca. 320°C bis 540°C. Zur Einstellung der vom Schmierstoffmarkt geforderten Basisölfraktionen werden die gewonnenen Rohdestillate einer Fraktionierungsanlage zugeführt. Hier werden die gewünschten Viskositätslagen erzeugt. 

Vom Flashdestillat zum Basisöl KERNSOLVAT®

Zur Entfernung der unerwünschten Bestandteile im Basisöl (z.B. PAK’s), werden diese mithilfe eines Lösemittels in einer Flüssig-Flüssig-Extraktionsanlage behandelt. Das patentierte und eigens entwickelte Verfahren nennt sich Erweiterte Selektiv Raffination, kurz ESR. Das nun von Verunreinigungen befreite Basisöl ist der Hauptbestandteil der gesamten Produktion und wird hier noch Raffinatphase bezeichnet. Das mit den Verunreinigungen angereicherte Lösemittel bildet die Extraktphase. Sowohl die gewonnene Raffinat- als auch die Extraktphase werden in weiteren Prozessschritten vom Lösemittel getrennt. Das vollständig zurück gewonnene Lösemittel kann so erneut eingesetzt werden.

Die hierdurch hergestellten hochwertigen Basisöle des Namens KERNSOLVAT® werden direkt verkauft oder in unseren eigenen Misch- & Abfüllanlagen zu unterschiedlichen Schmierstoffanwendungen (z.B. Motorenöle, Hydrauliköle, Getriebeöle, Industrieschmierstoffe) weiterverarbeitet. Das Innovative der von AVISTA OIL eigenständig entwickelten Extraktionstechnologie ist, dass diese vollkommen abfallfrei, umweltfreundlich und ressourcenschonend arbeitet.

Vom Basisöl zum Schmierstoff

Eine moderne Inline-Blendinganlage ermöglicht die Produktion von hochqualitativen Schmierstoffen. Mit einer Standardproduktpalette von über 250 Produkten im Automotiv- und Industriebereich, bieten wir unseren Kunden ein breites Produktspektrum. Hierbei werden eigens hergestellte, sowie zugekaufte Basisöle, als auch Additive ausschließlich von namhaften Herstellern zu fertigen Schmierstoffen gemischt, gefüllt und gelagert.  Die angeschlossene Konfektionierungsabteilung sichert die Abfüllung vom 1 Liter Gebinde bis zum 1.000 Liter Container. Jährlich können somit hier bis zu 80.000 Tonnen Schmierstoffe produziert werden. In der Lagerung stehen uns über 3.000 EPAL Stellplätze zur Verfügung.

Jetzt unverbindlich unseren Blendingservice kontaktieren

Qualität von Tor zu Tor

Alle notwendigen Qualitätsanalysen der entsorgten ölhaltigen Abfälle werden in unserem zertifizierten Labor durchgeführt. Nach der Analyse geht das Gebrauchtöl in den patentierten Raffinationsprozess ein. Es entstehen einzigartige umweltschonende Produkte für eine Vielzahl von Anwendungen. Dies geschieht nahezu abfallfrei. Mit unserer Technologie sorgen wir dafür, dass je eingesetzter Tonne Basisöl aus unserem Prozess, 825 kg CO2 äq im Vergleich zu Basisöl aus der Primärraffination gespart werden.